CDU Linden vor Ort - Neubau Wiesengrundschule

Am Montag den 15.08.2022 begrüßte der Vorsitzender Ralf Burckart, den 1 . Kreisbeigeordneten des Kreises Gießen, Christopher Lipp und zahlreiche Interessenten an der Wiesengrundschule in Linden-Leihgestern.

„Wie geht es weiter mit dem Neubau an der Wiesengrundschule ?“

Christopher Lipp erläuterte diese Frage den Anwesenden und stellte die weitere Planung vor. Lipp sprach kurz den Beginn der Sachlage an und verwies auf die Änderung der Bezirksatzung. In Planung waren zwei Standorte zum Bau des neuen Gebäudes. Zum Einen der Bolzplatz auf dem Gelände der WGS und zum Anderen die geschotterte Fläche vor der WGS. Der Bolzplatz fiel sogleich aus der Planung da man den Kindern eine Spielmöglichkeit nehmen würde. Es wurde sich auf den vorderen Bereich konzentriert. Lipp erklärte dabei das es sich zum einen Teil um Eigentum des Landkreises und zum Anderen Teil um Fläche der Stadt Linden handelt. Laut Harald Liebermann (1. Stadtrat) sind diesbezüglich die Gespräche mit dem Kreis auf einem guten Weg. In der Planung, so wie Lipp weiter ausführte, sei ein zweistöckiges Gebäude mit einer Fläche von insgesamt ca. 320 qm. Die Aufteilung der Fläche würde laut Lipp 5 Klassenzimmer, einen Lernflur, einen Differenzierungs- und einen Mehrzweckraum bieten. Das Neubauprojekt wird dann in einem Passivhaus-Standard (Holzbauweise) erstellt, auf dem Dach ist eine Photovoltaikanlage eingeplant. Die Ausschreibung der Planerbeschaffung würde in den nächsten Tagen erfolgen. Die Vorstellung der Planung ist für Herbst 2022 angedacht. Der Baubeginn ist für 2023 anvisiert, die Bauzeit würde laut Lipp ca. 1 Jahr betragen. Die Baukosten für dieses Projekt sind mit 3,2 Mio. Euro veranschlagt. Christopher Lipp führte an, daß eine Massivbauweise ungleich teurer würde und die Bauzeit sich mindestens um ein halbes Jahr verlängern würde. Lipp machte darüber hinaus vorsichtig darauf aufmerksam, daß es derzeit schwierig sei, Projekte zügig umzusetzen. Gemeint ist hiermit auch die Beschaffung von Roh- und Baustoffen zu bezahlbaren Konditionen. Nach der überaus guten Vorstellung des Neubauprojektes durch Christopher Lipp, wurden dann auch einige Fragen an den 1. Kreisbeigeordneten seitens der Anwesenden gestellt. Der Ehrenbürgermeister Dr. Ulrich Lenz, brachte dabei eine Idee ins Spiel, die besser nicht hätte sein können und einmal mehr aufzeigte wie sehr ihm Linden am Herzen liegt. Sein Vorschlag ist eine „Schul“-Busschleife hinter der WGS einzuplanen. Somit wäre der Parkplatz vor der WGS entzerrt und auch gleichzeitig ein sicherer Ausstieg der Schüler und Schülerinnen aus dem Bus gewährleistet. Ralf Burckert bedankte sich sodann bei Christopher Lipp und den Anwesenden und versprach zu diesem Thema weiterhin zu informieren.